VAKUUM BEINSCHIENE „PISTENRETTUNG“

Auf Anforderungen im Pistendienst abgestimmte Vakuumschiene zur optimalen Schienung bei Beinverletzungen.

Artikel Nr.: 93106
Länge: 1.030 mm
Breite: 850 – 870 mm
Gewicht: 1,60 kg

PRODUKTANGEBOT ANFRAGEN

Zur optimalen Schienung bei Beinverletzungen im Pistendienst.

Stiefelförmige Beinschiene mit überlappendem Mulitkammer-System für optimale Anpassung.

Robuste, faserverstärkte PU-Hülle mit 6 verschiedenfarbigen Fixiergurten für Bein- und Fußfixierung. Durch das Gurtsystem (abnehm- und waschbar) kann die Beinschiene vor dem Absaugen exakt an die verletzte Partie angepasst werden. Der Retter hat somit beide Hände für den Absaugvorgang frei.

Automatisches, selbstschließende Ventil muss nach dem Absaugen nicht extra geschlossen werden. Auch ein Abrutschen des Pumpenschlauches führt zu keinem Vakuumverlust. Das Ventil kann durch einen Adapter mit jeder handelsüblichen Vakuumpumpe bedient werden.

Inklusive aufgeschweißtem Flauschband auf der Patientenseite zur optionalen Befestigung einer Schutzauflage (Art. 93136).

Temperaturbeständigkeit: -40°C bis +70°C

Hergestellt entsprechend ISO 9001, mit CE.

Downloads

TYR_Gebrauchsanweisung_Schienen_v20.03_01.pdf